Datenschutz- und Informationssicherheitspolitik

Wir respektieren den Datenschutz aller Nutzer unserer Website und gewährleisten Ihnen eine vertrauliche Behandlung Ihrer persönlichen Daten. Dabei halten wir uns strengstens an die gesetzlichen Vorschriften bezüglich des Datenschutzes.

Die Amygdala B.V. und die mit ihr verbundenen Berater sammeln freiwillig erteilte Informationen über menschliche Antriebsmuster. Die beiden Parteien haben sich vertraglich dazu verpflichtet, alle personenbezogenen Daten streng vertraulich zu behandeln. Ohne die ausdrückliche Zustimmung der Teilnehmer geben die Parteien keinerlei Daten an Dritte weiter. Die Ergebnisse der Antriebsmusteranalyse sowie die personenbezogenen Daten werden ausschließlich lizensierten Beratern angeboten, die – im Auftrag von Arbeitgebern oder Arbeitnehmern – dazu beauftragt sind, die Ergebnisse der Antriebsmusteranalyse ggf. in der Gruppe zu erläutern. Die Weitergabe von Daten an andere Berater erfolgt ausschließlich nach einer schriftlichen Einverständniserklärung des Teilnehmers. Die Teilnehmer haben jederzeit das Recht, ihre Daten aus der Datenbank entfernen zu lassen. Dazu senden Sie bitte eine E-Mail an: buero@profiledynamics.de. Die Daten werden innerhalb von 24 Stunden aus der Datenbank entfernt.

Die Amygdala B.V. verwendet sogenannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Datenpakete, die auf Ihrer Festplatte abgelegt werden. Cookies werden von uns ausschließlich dazu verwendet, die Funktionalität der Website zu verbessern und die Nutzererfahrung zu optimieren. Dazu werden Nutzereinstellungen wie beispielsweise Besucherfrequenz, Browserart, Sprachwahl, IP-Adresse, die besuchten Seiten und die Besuchsdauer gespeichert. Cookies sind nicht dazu in der Lage, Ihre Identität ausfindig zu machen, sie erkennen jedoch die IP-Adresse Ihres Rechners. Die Amygdala B.V. sammelt über die Website keinerlei personenbezogene Daten, mit Ausnahme der Daten, die uns von der Person selbst, beispielsweise per E-Mail, zur Verfügung gestellt werden.

Die Amygdala B.V. führt in regelmäßigen Abständen anonymisierte statistische Analysen mit Daten aus der Datenbank durch. Dies betrifft tätigkeits- und/oder branchenorientierte Informationen bezüglich der Antriebsmuster. In diese Analysen werden daher ausdrücklich keine persönlichen Daten aufgenommen. Die Informationen aus den Analysen werden ausschließlich für interne Zwecke zur Verbesserung vorhandener und zur Entwicklung neuer Produkte verwendet.

Informationssicherheit
Die Amygdala B.V. verpflichtet sich dazu, die gesetzlichen Informationssicherheitsanforderungen zu erfüllen, die im niederländischen Datenschutzgesetz (Wbp) festgelegt sind. Sie verwendet dazu einen nach ISO 27001 zertifizierten Maßnahmenkatalog. Die Amygdala B.V. bedient sich eigener dedizierter Server, die sich in einem den Informationssicherheitsnormen ISO 27001 und NEN 7510 entsprechenden niederländischem Rechenzentrum befinden. Eine Sicherung der Daten erfolgt täglich, wobei die Sicherungskopien in einem, sich anderenorts in den Niederlanden befindlichen, Rechenzentrum aufbewahrt werden, so dass eine physische Trennung der Datenspeicher vorliegt.

Die technische Integrität der Systeme und Daten wird durch den Einsatz eines Zwei-Wege-Passwort-Protokolls (Two-Way Password Protocol / TTP) und der Benutzerkontensteuerung (User Account Control / USC) gewährleistet. Aufgrund der IP-Filterung erhalten autorisierte Personen von einem Büro- oder Webserver aus nur Zugriff über einen VPN-Tunnel auf die verschlüsselte Datenbank. Die Kommunikation von und zur Datenbank erfolgt ausschließlich über sichere Sockets.

Die Amygdala B.V. betreibt eine Passwortpolitik, die alle Nutzer dazu verpflichtet, in regelmäßigen Abständen ihr Passwort zu ändern und ein Passwort zu wählen, das den Anforderungen des SHA-3Standards entspricht. Zu Prüfungszwecken erfolgt eine Protokollierung der wichtigsten Aktivitäten in einem Audit-Trail.

Die Änderungsverwaltung der Systemsoftware wird von den Lieferanten geregelt und in klaren Verfahren gewährleistet. Für die Anwendung wurde bezüglich der verschiedenen Entwicklungs-, Test-, Abnahme- und Produktionsphasen (ETAP) ein Änderungsverfahren beschrieben und eingerichtet. Die einzelnen Umgebungen sind physisch voneinander getrennt. In den Entwicklungs-, Test- und Abnahmephasen werden fiktive Daten verwendet und keine personenbezogenen Daten
erfasst.

Die Amygdala B.V. ist sich dessen bewusst, dass in der Informations- und Sicherheitskette jede einzelne Person eine potenzielle Gefahr darstellt. Deshalb investieren wir in bewusste, zuverlässige und gut ausgebildete Mitarbeiter. Jeder unserer Mitarbeiter muss ein Führungszeugnis (Verklaring
Omtrent het Gedrag / VOG) beantragen und vorlegen.

Ich möchte Informationen rund um Datenschutz, wissenschaftlicher Hintergrund und Methodik erhalten.

Die Wissenschaft ist unsere Grundlage. Transparenz darüber ist uns sehr wichtig. Stellen Sie uns gerne Ihre Fragen.

Kontakt aufnehmen